STELLUNGNAHME IONAIR ZU COVID-19

Die ganze Welt befindet sich wegen der COVID-19 (auch bekannt als SARS-CoV-2 oder Corona Virus) Pandemie in einer ausserordentlichen Lage. Als Experten in der Raumluftqualität und -hygiene sind wir mit vielen Fragen unserer Kunden hinsichtlich eines möglichen Nutzens der ionair Produkte konfrontiert. Wir versuchen mit dieser, Stellungnahme, die Kunden sachlich über den aktuellen wissenschaftlichen Stand zu informieren.

Wichtig: Die Stellungnahme wurde mit dem BAG abgesprochen.

Wir haben die letzten Wochen im internationalen ionair Netzwerk (Behörden, Verbände und Universitäten) intensiv recherchiert und können somit heute folgende Stellungnahme abgeben. Dabei beziehen wir uns insbesondere auf die folgenden Quellen:

  1. ASHRAE Position Document on Airborne Infectious Diseases
    (Approved by ASHRAE Board of Directors January 19, 2014 and Reaffirmed by Technology Council February 5, 2020, Expires August 5, 2020)
     
  2. REHVA COVID-19 guidance document, March 17, 2020
     
  3. WHO Getting your workplace ready for COVID-19


Daraus lässt sich folgende Stellungnahme ableiten:

  1. Die wichtigste Massnahme für die Verhinderung einer Ansteckung sind die vom BAG kommunizierten Hygienemassnahmen (https://bag-coronavirus.ch/).
     
  2. Es ist erwiesen, dass luftgetragene Partikel (Aerosole) Mikroorganismen als Übertragungsvehikel dienen. Viren sind, wie Bakterien auch, Mikroorganismen und können somit über die Luft übertragen werden.
     
  3. Das Risiko einer Infektion über die Luft nimmt mit Zunahme der Aerosole zu. Jede Massnahme zur Reduktion der Aerosole mindert das Infektionsrisiko. Mögliche Massnahmen sind die Erhöhung des Luftwechsels mit gut gefilterter Aussenluft und Verbesserung der Filterabscheiderate in den Raumlufttechnischen Anlagen.
     
  4. Der Einsatz von Technologien (z.B. UV, Luftionisation) zum geregelten Abbau von mikrobiologischen Erregern in den mechanischen Lüftungssystemen muss effektiv sein.

Schlussfolgerung aus Sicht der ionair:

Die Produkte von ionair sind nachweislich effektiv in der Verbesserung der Luftqualität und Lufthygiene (ca. 50% Reduktion von TVOC und Olfaktometrie, ca. 50% Reduktion von Feinstaub und über 95% Reduktion von Mikroorganismen, u.a. Bakterien, Keime, Schimmelpilzsporen). Die Luft in Innenräumen wird sauberer und die Anzahl Schadstoffe nimmt ab. Die gereinigte Luft hat generell einen hohen Sauerstoffionengehalt und einen leicht erhöhten, doch unschädlichen Ozongehalt.

Schliesslich kann festgehalten werden, dass saubere Luft das Infektionsrisiko senkt. Da ionair Produkte helfen saubere Luft herzustellen, kann ionair einen Beitrag zur Senkung des Infektionsrisikos leisten. Dabei muss festgehalten werden, dass bis heute keine quantifizierbare und belastbare Aussage zum Abbau von Viren und insbesondere zum SARS-CoV-2 gemacht werden kann.

ionair sieht sich in der Pflicht, einen Beitrag an der Erforschung der Übertragung von Viren über die Luft zu leisten, und sich mit der eigenen Expertise in den internationalen Netzwerken zu engagieren.


OPINION OF IONAIR ON COVID-19 (english)

OPINION DE IONAIR À PROPOS DU COVID-19 (français)