Restaurant

Eigentlich paradox, wir essen im Restaurant während ein feines Menü und ohne es mitzukriegen, atmen wir während zwei Stunden rund 2.5 kg Luft ein. Luft (O2, N2, CO2, etc.) hat ein physikalisches Gewicht, wird von unserem Körper als Energie aufgenommen und ist somit ein Nahrungsmittel. Schlechte Luft kann uns somit das Essen verderben oder zumindest das Erlebnis im Restaurant.

Zudem, wer will nach dem Mittagessen den Restaurant Geruch mit ins Büro nehmen? Es ist erwiesen, dass Gerüche an Kleidungsstücken, Haaren und an der Haut haften und nur über lange Zeit auslüften. Mit ionair AQS werden Gerüche aktiv neutralisiert und die Wahrscheinlichkeit, dass Sie am Menschen «haften» bleiben wird stark reduziert.

Beim Betreten des Restaurants wollen wir eine angenehme Atmosphäre vorfinden. Angenehme, also neutral riechende Luft, nehmen wir als hygienisch wahr. Und das ist gut so, denn selbstverständlich erwartet der Kunde vom Restaurant hygienisch einwandfreie Kost in fester, flüssiger und gasförmiger Nahrung. Die einwandfrei funktionierende menschliche Nase ist der Hygiene-Sensor.

Eine weitere Herausforderung von Restaurants ist sind die hohen Schwankungen der Belegungsraten und die mannigfachen Geruchsquellen und mikrobiologische Quellen. Mit ionair AQS erhält der Kunde eine bestmögliche Raumluftqualität zu tiefen Betriebskosten.

ionair AQS (eigentlich alle Vorteile/Wirkung von ionair AQS)

  • wenig Gerüche, Keime etc.
  • hohe Raumlufthygiene
  • keine Kleidergerüche
  • zufriedene Gäste (=Stammgäste)
  • gute Ökobilanz
  • geringer Energieverbrauch
  • geringer CO2 Fussabdruck
  • reines Gewissen

ionisations-Anlagen

AQS

Luftmenge

m3/h

Anzahl Objekte

Restaurants